A. Felder Wellen Strahlung

E-Smog-2

ELEKTROSMOG (Felder, Wellen, Strahlung)

Elektrosmog bezeichnet den Zusammenhang zwischen Elektromagnetischen Feldern und die Wirkung auf biologische Systeme.

Nach Ihren Verdachtsmomenten und unseren Erfahrungen erstellen wir eine Untersuchungsstrategie und analysieren in Abstimmung mit Ihnen nach aktuellen wissenschaftlich Erkenntnissen und technischen Regelwerken die „Elektrosmog“-Situation vor Ort. Die Momentaufnahme liefert dabei zunächst eine Orientierung. Sollten sich einzelne Parameter des „Elektrosmogs“ dabei als auffällig erweisen, wird die weitere Vorgehensweise hinsichtlich Langzeitaufzeichnungen sowie detaillierteren Messungen mit Ihnen abgestimmt. Aus dem Ergebnis hier Prüfbericht / Gutachten bzw. Sachstandsbericht, leiten wir Empfehlungen zur weiteren Vorgehensweise an Sie weiter.

Prof. Dr. Dr. Dipl.-Ing. Andreas Varga, Experte für Elektrosmog, Doktor der Naturwissenschaften, Doktor der theor. Medizin & Dipl.-Ing. für Elektrotechnik beschreibt bereits 1997 in der Zeitschrift Wohnung & Gesundheit „Was soll man von „Elektrosmog“ halten?“ sehr präzise Wirkungsmechanismen in Bezug auf den Menschen.  Was sollte man von ESmog halten.pdf

Eine kurze und präzise formulierte aktuelle Erklärung hochkarätiger Wissenschaftler, beschreibt 2009 den Zusammenhang Elektromagnetischer Felder „(EMF) und Gesundheit“.  EMF & Gesundheit.pdf

Objektiv messbare und bisher bekannte einzelne Faktoren des Elektrosmog sind im aktuellen Standard der Baubiologischen Messtechnik (SBM) aktuell unter (A) als Felder, Wellen, Strahlung beschrieben. Im Einzelnen sind diese dort so beschrieben:

ELEKTRISCHE WECHSELFELDER (Niederfrequenz)
Ursache: Wechselspannung in Installationen, Kabeln, Geräten, Steckdosen, Wänden, Böden, Betten, Frei- und Hochspannungsleitungen…
Messung der niederfrequenten elektrischen Feldstärke (V/m) und der Körperspannung (mV) mit Bestimmung der dominierenden Frequenz (Hz) und von auffälligen Oberwellen

MAGNETISCHE WECHSELFELDER (Niederfrequenz)
Ursache: Wechselstrom in Installationen, Kabeln, Geräten, Trafos, Motoren, Frei- und Erdleitungen, Hochspannungsleitungen, Bahn…
Messung und Langzeitaufzeichnung der niederfrequenten magnetischen Flussdichte (nT) von Netz- und Bahn-strom mit Bestimmung der dominierenden Frequenz (Hz) und von auffälligen Oberwellen

ELEKTROMAGNETISCHE WELLEN (Hochfrequenz)
Ursache: Mobilfunk, Daten-, Bündel-, Flug-, Richt-, Rundfunk, Radar, Militär, Schnurlostelefone, drahtlose Netzwerke, Funkgeräte…
Messung der hochfrequenten elektromagnetischen Strahlungsdichte (μW/m²) mit Bestimmung der dominie-renden Frequenzen (kHz, MHz, GHz) bzw. Funkdienste sowie deren Signalcharakteristik (niederfrequente Pulsung, Periodizität, Breitbandigkeit, Modulation…)

ELEKTRISCHE GLEICHFELDER (Elektrostatik)
Ursache: Synthetikteppiche, -böden, -gardinen, -textilien, Kunststofftapeten, Lacke, Oberflächenbeschichtungen, Stofftiere, Bildschirme…
Messung der statischen elektrischen Oberflächenspannung (V) sowie deren Entladezeit (s)

MAGNETISCHE GLEICHFELDER (Magnetostatik)
Ursache: Stahlteile in Betten, Matratzen, Möbeln, Geräten, Einrichtung, Baumasse…, Gleichstrom von Straßenbahn, Photovoltaikanlagen…
Messung der Erdmagnetfeldverzerrung als statische räumliche Flussdichteabweichung (μT, Metall) bzw. zeitliche Flussdichteschwankung (μT, Gleichstrom) sowie der Kompassabweichung (°)

RADIOAKTIVITАT (Alpha-, Beta- und Gammastrahlung, Radon)
Ursache: Baumasse, Steine, Fliesen, Schlacken, Aschen, Altlasten, Geräte, Antiquitäten, Lüftung, geologische Bodenstrahlung, Umwelt…
Messung der radioaktiven Strahlung als Impulsrate (ips), Äquivalentdosisleistung (nSv/h) und Abweichung (%) sowie Messung und Langzeitaufzeichnung der Radonkonzentration (Bq/m³)

GEOLOGISCHE STЕRUNGEN (Erdmagnetfeld, Erdstrahlung)
Ursache: Ströme und Radioaktivität der Erde; lokale Störzonen durch z.B. terrestrische Verwerfungen, Spalten, Wasser, Lagerstätten…
Messung der radioaktiven Strahlung als Impulsrate (ips), Äquivalentdosisleistung (nSv/h) und Abweichung (%) sowie Messung und Langzeitaufzeichnung der Radonkonzentration (Bq/m³)

SCHALLWELLEN (Luft- und K.rperschall)
Ursache: Straßenlärm, Luftfahrt, Bahn, Industrie, Gebäude, Geräte, Maschinen, Motoren, Pumpen, Trafos, Windräder, Schallbrücken…
Messung von Lärm, Hör-, Infra- und Ultraschall (dB), Schwingung und Vibration (m/s²)

LICHT (künstliche Beleuchtung – sichtbares Licht, UV- und Infrarot-Strahlung)
Ursache: Glühlampen, Halogenlicht, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, LED, OLED, Bildschirme, Displays, VLC-Datenübertragung…
Messung von elektromagnetischen Feldern (V/m, nT), Lichtspektrum, Spektralverteilung (nm), Lichtflim-mern (Hz, %), Beleuchtungsstärke (lx), Farbwiedergabe (Ra, R1-14), Farbtemperatur (K), Ultraschall (dB)

Kommentare sind geschlossen